Die Welt des Tango Milonguero

 

Retour texte Français

Seit einigen Monaten tanze ich zunehmend lieber den "Milonguero-Stil". Warum erst seit ein paar Monaten, - wo ich doch den Tango seit vielen Jahren tanze - weiß ich wirklich nicht zu sagen, aber ich denke, vielleicht ist das eine normale Entwicklung in diesem Tanz, Dinge zu sehen und zu diskutieren.

Anfänger können noch nicht "milonguero" tanzen, vielleicht aus zwei Gründen: Zuerst müssen sie über gute Kenntnisse der Figuren des Tangos verfügen und eine gute Haltung entwickeln. Das erfordert oft mehrere Jahre harter Arbeit. Außerdem wird diese Art zu tanzen selten in Tango-Kursen unterrichtet, in vielen "Milongas" noch weniger praktiziert.

Was ist der "Milonguero-Stil"? Es ist zunächst eine sehr enge Umarmung der beiden Partner. Der Kontakt wird durch den Oberkörper und mit einer leichten Berührung des Kopfes gehalten. Und vor allem die Bewegungen sind, sagen wir, auf das Maximum optimiert, um kleinste Bewegungen vermitteln zu können. Aber das bedeutet nicht Einfachheit! Vielmehr erfordert diese Technik eine Menge Erfahrung, musikalische Sensibilität, Gleichgewicht und Kraft als auch Beweglichkeit in der Hüfte. Beide Partner müssen also erfahren sein mit dieser besonderen Art zu tanzen.

Vorteile: Man tanzt platzsparend, begrenzte Gefahr von Kollisionen, man spart Energie. Das ist der praktische Aspekt der Sache. Ein weiterer nicht unerheblicher Vorteil: eine tiefer empfundene Freude (die sich erst später entwickelt).

Und deshalb kann man diese "Technik" dort beobachten, wo man das alles seit langer Zeit verstanden hat: in Argentinien und anderswo, wo große Räume selten und teuer sind!

Die Befürworter des Milonguero-Stils sind vernarrt in encuentros, weil an diesen Veranstaltungen ihn alle Teilnehmer kennen und nicht riskieren, dass ein „Hubschrauber“ ihren Weg kreuzt.

Natürlich ist es weniger mitreißend, diesen Stil von außen zu sehen. Demos werden selten im Milonguero-Stil gezeigt. Die Show wird von den Meistern getanzt, bei denen die Körper sich voneinander entfernen und dadurch großzügige Figuren am einfachsten durchzuführen sind, die gerne betrachtet und bewundert werden. Auch Beschleunigungen werden damit besser demonstriert.

Ist das der Grund, warum der Milonguero-Stil so wenig gelehrt wird? Ich wüsste gerne die Meinung von Tango-Lehrern zu diesem Thema. Ist es schwierig, den Stil "milonguero" zu lehren? Aber zunächst: Kann er überhaupt gelehrt werden? Oder ist es nicht vielmehr eine Möglichkeit, den Tanz und die Musik zu fühlen, seinen Partner zu spüren mit großer Sensibilität, die man erst nach Jahren der Erfahrung entwickeln kann?

Ich mache ein Geschenk an diejenigen, die den Stil noch nicht kennen: einen guten Ratschlag!! Versucht es, so schnell wie ihr könnt, sobald ihr spürt, dass euer Körper und eure Empfindungen bereit sind! Taucht ein in diese neue Welt des Tango milonguero!

Viele Frauen, die den Stil erfahren haben, werden schnell süchtig danach. Sie schließen die Augen und genießen diese Momente tief (wie eine Meditation). Die Rückkehr zur "Realität" erfordert manchmal Zeit, sich wieder zu orientieren! Deshalb bleiben sie oft noch einige Sekunden in der engen Umarmung stehen. Die Vorteile für die Männer bestehen in einem besseren Gefühl für ihre Partnerinnen, was die Führung erleichtert mit einem geringeren Energieaufwand. Dies ist von Bedeutung, wenn man danach strebt, den ganzen Abend zu tanzen, zu seinem eigenen Vergnügen und dem der Tangueras, die darauf warten, in diesen "neuen Milonguero-Himmel" zu schweben ...

Claude Gosselin

PS: Ich behaupte nicht, alles über diese Technik wissen, und ich bin sehr daran interessiert, eure Meinung zu erfahren. Fühlt euch frei, um Kommentare zu posten (siehe unten, wenn ihr auf der Website registriert seid, oder alternativ über diesen Link). Danke.

Andere Anfrage: Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, und wenn ihr über gute Sprachkenntnisse in Spanisch, Englisch …. habt, freue ich mich, wenn ihr mir eine Übersetzung schickt. :-)

 

Ajouter un commentaire

Filtered HTML

  • Les adresses de pages web et de courriels sont transformées en liens automatiquement.
  • Les lignes et les paragraphes vont à la ligne automatiquement.
  • Tags HTML autorisés : <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>

Plain text

  • Aucune balise HTML autorisée.
  • Les adresses de pages web et de courriels sont transformées en liens automatiquement.
  • Les lignes et les paragraphes vont à la ligne automatiquement.
CAPTCHA
Cette question sert à vérifier que vous êtes bien humain et non un robot, et évite l'émission automatique de spams - respectez bien miniscules et majuscules..
Image CAPTCHA
Saisir les caractères affichés dans l'image.